Turnier in St. Johann - Schuelerliga Kitzbuehel

Direkt zum Seiteninhalt

Turnier in St. Johann

Bezirksmeisterschaft

Schülerligaauftakt im Koasastadion in St. Johann


Die neue Saison der Sparkassenschülerliga 2018/19 startete im Bezirk Kitzbühel am 10.10. im Koasastadion in St. Johann mit einigen Neuerungen. Der bisherige Bezirksreferent Walter Zimmermann ist nunmehr Landesreferent von Tirol und für ihn übernahm Gabriel Stöckl das Amt des Bezirksreferenten. Mit der NMS Kössen kehrte heuer auch eine langdienende Mannschaft wieder in den Kreis der Schülerligafamilie zurück.
In den ersten Spielen ging es gleich richtig zur Sache und die Spieler geizten nicht mit Toren - insgesamt fielen in den 10 Spielen 27 Tore! Als ganz klare Nummer 1 erwies sich dabei die NMS 2 St. Johann, wo Marco Kals als Co Trainer von Gabriel Stöckl eine gelungene Premiere feierte, denn ihre Burschen gewannen alle 3 Partien deutlich und führen mit dem Maximum von 9 Punkten und dem Torverhältnis von 8:0 die Tabelle an. Sehr stark auch heuer wieder die NMS Westendorf, die mit 2 Siegen und einem Unentschieden ie mit 2 Siegen und einem Unentschieden in Lauerstellung liegt. Etwas überraschend der 3. und 4. Rang für die Mannschaften aus Fieberbrunn und Kössen, die beide jeweils ein Spiel gewannen, eines verloren und einmal unentschieden spielten. Sie rangieren damit vor den höher eingeschätzten Teams aus Kitzbühel, die mit 2 bzw. einem Unentschieden noch nicht zu überzeugen wussten. Die NMS Kirchberg ziert derzeit das Tabellenende mit drei Niederlagen.

Die Torschützenliste führt Julian Reich von der NMS Westendorf mit 3 Toren an, gefolgt von mehreren Spielern mit 2 Toren.



Zurück zum Seiteninhalt